Érostrate / Herostrat

Érostrate

Zusammenfassung:

Paul Hilbert, der Menschenhasser, hat nur ein Ziel. Durch eine finale Tat, durch den sinnlosen Mord an Menschen auf der Strasse will er so bekannt zu werden wie Herostrat, der den Tempel von Ephesus niederbrannte. Hilbert ist kein Humanist. Er ist ein Menschenverachter, der die Menschen am liebsten nur von oben, aus seinem sechsten Stockwerk betrachtet. Die einzigen Frauen, mit denen er verkehrt, sind Dirnen. Er lässt sie nackt auf und ab gehen und ihre Beine spreizen. Doch er schaut sie nur an, denn er will sie nur erniedrigen. Als er sich endlich entschliesst, seine Pläne in Taten umzusetzen, gelingt es ihm zwar, auf ein paar Menschen zu schiessen. Doch aus dem geplanten Massenmord wird nichts. Und mit nur noch einer Kugel im Lauf bringt er nicht den Mut auf, sich selbst zu erschies­sen. Paul Hilbert ist und bleibt ein Versager.

HOME     ORIGINALE     KOMMENTARE